Effektive Merkhilfen  um sich Fakten oder Daten besser einzuprägen

Wer kennt sie nicht, die kleinen Merkhilfen oder Lernsprüche?

Jeder von uns hat bestimmt schon die eine oder andere “Merkhilfe” dieser Art benutzt oder wendet sie noch immer an. Natürlich sollte man dabei verstanden haben, worum es in den “Eselsbrücken” geht. Denn stures Auswendiglernen derselben führt nur bedingt zum gewünschten Erfolg.

Woher stammt dieser Ausdruck „Eselsbrücke“? Sicherlich nicht daher, dass diejenigen, die „Eselsbrücken“ benützen, um sich gewisse Lerninhalte schneller und besser zu merken, dumm sind. Eher das Gegenteil ist der Fall. Bei diesen Merkhilfen wird die inhaltsorientierte Herangehensweise des Gedächtnisses, um sich Informationen leichter zu merken, angeregt.

Esel sind sehr vorsichtig

Esel sind sehr wasserscheu und vorsichtig. Sie gehen niemals durch Wasserläufe, da sie durch die spiegelnde Oberfläche nicht sehen können wie tief das Gewässer ist. Daher wurden für die Lasttiere an passenden Stellen Brücken gebaut, damit sie das Wasser überqueren konnten.

Die „Eselsbrücke“ bedeutet somit einen Umweg, der dennoch effektiv zum Ziel führt, das Erlernte besser zu merken und anzuwenden.

Eine Auswahl an „Eselsbrücken“

Es gibt für viele Fächer in der Schule „Eselsbrücken“. Nun erstmal eine kleine Auswahl an Merkhilfen für das Fach „Englisch“.

Weitere „Eselsbrücken“ in anderen Fächern werden demnächst folgen.

Unterscheide „much“ und „many“

Much gesprochen “Matsch”
Matsch kann man NICHT zählen
Many gesprochen “Manni” (Manfred=Mensch)
Menschen kann man zählen

He, she, it….

He, she it – das `s´ muss mit!

Uhrzeit

a.m. steht für morgens, p.m .steht für abends..

“AM” = Am Morgen.

Signalwörter für „present perfect“

Never, ever, yet, so far, present perfect ist doch klar!

“simple past – simple present”

Yesterday, ago und last
erfordern stets das simple past.
Was tun wir denn alle Tage?
Simple present, keine Frage.

„Since / for“

since hat einen Punkt auf dem i und steht für einen Zeitpunkt.
For hat ein r am Ende und steht für einen Zeitraum.

Sätze mit „did“

“Did” und Present, das ist Norm,

nach “did” steht nie die Past-Tense-Form!